Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

 

 

Korbach (ots) – Bad Wildungen – Streit unter Jugendlichen und Heranwachsenden eskaliert – Kripo ermittelt wegen versuchtem Totschlag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es bei einem Streit unter jungen Männern zu einer folgenschweren Tat. Ein 18-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis war durch Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden.

Sechs junge Männer waren erstmals gegen Mitternacht im Bereich der Fürstengalerie mit vier anderen Jugendlichen in einen handfesten Streit geraten. Der Grund dafür ist derzeit noch unklar. Nach einem kurzen Gerangel trennten sich jedoch die Gruppen, verletzt war bis dahin niemand.

Etwa eine Stunde später trafen die beiden Gruppen erneut im Stadtgebiet aufeinander. Eine der beiden Gruppen hatte sich inzwischen verstärkt, es wird von mehr als zehn jungen Männern berichtet.

In der Brunnenstraße kam es auf dem Platz vor dem Rathaus dann erneut zu einer handfesten Auseinandersetzung. Dabei wurde der eingangs erwähnte Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis von einem bislang unbekannten Täter aus der größeren Gruppe heraus mit einem Messer angegriffen und im Brustbereich verletzt.

Der Verletzte konnte flüchten, brach aber nach wenigen hundert Metern zusammen. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife wurde von seinen Begleitern angehalten, die dann umgehend die Rettungskräfte alarmierten. Der Verletzte wurde noch am frühen Sonntagmorgen in ein Krankenhaus nach Kassel gebracht. Er befindet sich inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Die Kriminalpolizei aus Korbach übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen mehrere junge Männer im Focus der Ermittlungen.

Es wird nachberichtet.

Hinweise zu diesem folgenschweren Vorfall bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-971-0 ; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 
Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Ein Gedanke zu „Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

Kommentare sind geschlossen.