Fuldatal: Zuchthahn im Wert von mehreren Tausend Euro verschwunden

 

 

Kasseler Polizei sucht Zeugen

 

Leider liegt uns kein Bild des teuren Hahnes vor, deshalb hier nur ein Beispielbild.

Kassel (ots) – Seit dem gestrigen Montagabend vermisst ein Besitzer eines Zuchthahnes aus dem Fuldataler Ortsteil Wahnhausen sein wertvolles Tier. Es muss derzeit davon ausgegangen werden, dass der Zuchthahn zwischen 18 und 20 Uhr vom Grundstück an der Straße „Am Fabesberg“ entwendet wurde. Wie der Besitzer des Zuchthahns, ein „Bielefelder Kennhuhn Hahn“, angibt, habe das Tier einen Wert von 3.000,- bis 4.000,- Euro. Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Nord um Zeugenhinweise.

Wie der Besitzer des wertvollen Hahns gegenüber den Beamten bei der Anzeigenerstattung am gestrigen späten Abend mitteilte, soll das Tier noch um 18 Uhr da gewesen sein. Er habe sich zu dieser Zeit mit anderen Hühnern in dem im Wohnhaus integrierten Stall aufgehalten. Die Tür zum Außengehege stand dabei offen, das Geflügel konnte auch ins Freie. Sie waren dort allerdings gegen ein Weglaufen gesichert. Nach Angaben des Besitzers muss also während seiner zweistündigen Abwesenheit ein Unbekannter das Grundstück betreten, das Gehege geöffnet und den Zuchthahn entwendet haben. Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen ergaben sich bislang nicht. Auch steht die genaue Diebstahlszeit nicht fest.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord, die mit der weiteren Sachbearbeitung betraut sind, bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder den Verbleib des Zuchthahnes kennen, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.
Polizeipräsidium Nordhessen

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Ein Gedanke zu „Fuldatal: Zuchthahn im Wert von mehreren Tausend Euro verschwunden

Wir freuen uns über Kommentare