Kassel – Bettenhausen: Fahrradfahrer wird von Autofahrer übersehen und bei Unfall verletzt

image_pdfimage_print

 

Am gestrigen späten Montagnachmittag ereignete sich im Kasseler Stadtteil Bettenhausen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 30-jähriger Autofahrer aus Kassel die Vorfahrt eines 59-jährigen Fahrradfahrers aus Lohfelden missachtete. Bei dem anschließenden Unfall verletzte sich der Radfahrer und musste vom Rettungsdienst in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 17:30 Uhr. Zu dieser Zeit war der Kasseler mit seiner Mercedes C-Klasse auf der Göttinger Straße stadtauswärts unterwegs und fuhr an die Kreuzung Speeler Weg heran. Dort ließ der 30-Jährige ein von links kommendes Auto passieren und bog anschließend seinerseits nach links in Richtung Dresdner Straße ein. Dabei übersah er den hinter dem vorbeifahrenden PKW nachfolgenden Fahrradfahrer und prallte frontal in dessen Seite. Der Radfahrer stürzte zunächst auf die Motorhaube und anschließend auf die Straße. Mit Verletzungen am Oberkörper und insbesondere der Schulter musste der Lohfeldener ins Krankenhaus gebracht werden. Am Mercedes und am Herrenrad entstanden Sachschäden in Höhe einiger Hundert Euro. Das Fahrrad, um das sich der Verletzte nicht kümmern konnte, luden die Beamten nach den erforderlichen Maßnahmen an der Unfallstelle kurzerhand in den Streifenwagen und brachten es der Ehefrau nach Hause. Dabei unterrichteten die Beamten sie über die Geschehnisse.

Die weitere Unfallsachbearbeitung wird nun von Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel Ost geführt.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen