Zahl der Verletzten auf 30 gestiegen.

image_pdfimage_print

 

Nach dem Bombenattentat, das widerrum die Londoner Stadt erschuetterte, ist die Anzahl der Verletzten nun auf 30 korrigiert worden.

Am Freitagmorgen war in der Londoner Tube (U-Bahn)eine  selbstgebaute Bombe explodiert.

 

Die Menschen wurden in verschiedene Krankenhauser gebracht. Am Abend konnten 8 von ihnen das Hospital bereits wieder verlassen.

Gottlob schwebt niemand in Lebensgefahr.

Grossbrittanien erhoehte troztdem die Terrorwarnstufe auf „kritisch“

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen