Echt nix los am Airport Kassel – aber gleichzeitig drei Flieger dort

image_pdfimage_print

 

Vorgestern Abend waren gleichzeitig drei Maschinen am Airport Kassel. Na das ist doch mal was – oder?

Wir kennen alle aber die ewig gleiche Litanei „DER ZEITUNG“.

Man sendet zig Schüler aus, um zum 42. mal das Parthenon am Abend zu zeigen (mit seinen vielen Hundert gleichen Büchern)  aber man bringt aber keine positiven Berichte zum Airport?

Warum eigentlich nicht?

 

Stattdessen lesen wir die ewig gleichen Berichte:

 

 

____________________________________________________________________________________

Wir schauen mal kurz rüber nach Frankfurt, dem Vorzeigeflughafen mit defizitärem Personenflugverkehr:

  • Endlos lange Schlangen
  • entnervte Fluggäste
  • Notarzt-Einsätze
  • 75 Flüge annulliert
  • „Wir empfehlen daher allen innerdeutschen Fluggästen der Lufthansa, wenn möglich alternative Verkehrsmittel zu nutzen und beispielsweise auf die Bahn auszuweichen“, sagte ein Konzernsprecher.
  • Staatliche Subventionen für Billigflieger die hier keine Steuern bezahlen.
  • Außerdem verteilte die Airline Hotel-Gutscheine oder Getränke.
  • Gestrandete Passagiere die auf Bänken schlafen
  • Obdachlose, die am Flughafen wohnen.
  • Diebesgesindel, die nur darauf warten, dass man mal einnickt.

 

Hey das liest sich doch alles richtig gut.

____________________________________________________________________________________

Dann schauen wir doch mal rüber nach Ostwestfalen, wir brauchen ja schließlich kein Calden wir haben doch den Airport Paderborn.

Eine ZEITUNG aus unserer Region soll ja sogar Werbung für den Flughafentransfer nach dort machen, dann muss er ja gut sein.

 

Na – das liest sich doch alles sehr gut und sehr positiv.

____________________________________________________________________________________

Merken sie was?

Es gibt überall was zu meckern (auch bei  DER ZEITUNG ) und eben Pannen.

Es handelt sich um große Wirtschaftsunternehmen, da passieren eben auch Pannen, die nicht vorhersehbar sind.

 

Wir haben ihn und wollen ihn behalten, ob sie nun dagegen schreibt oder nicht!

Wir freuen uns, dass gleichzeitig drei Maschinen am Flughafen da waren.

Es ist ein Anfang.

Es wird weitergehen.

 

 

 

Ich fliege übrigens dieses Jahr schon zum dritten Mal von meinem Wohlfühlflughafen in Urlaub.

Kurze Anfahrtswege, kurze Heimreise, das sind unschlagbare Argumente für mich persönlich.

Ich bin übrigens noch nie ab PB geflogen – klingt komisch ist aber so.

Ich habe mal jemand nach dort gebracht, mitten in der Nacht und musste auch noch horrende Parkgebühren bezahlen. 

 

C.Bueltemann mit Dank für die Bilder an S.Löber.

 

NACHLIEFERUNG

Unser Leser David Peiler war auch am Abend in Calden und hat uns noch ein paar Bilder zur Verfügung gestellt :

 

Danke DAVID !

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

2 Gedanken zu „Echt nix los am Airport Kassel – aber gleichzeitig drei Flieger dort

  • 3. September 2017 um 11:28
    Permalink

    Der Artikel ist subjektiv, einseitig und schlecht recherchiert.
    Ich hatte in Paderborn noch nie eine Verspätung, erreiche den Flughafen aus weiten Teilen des LK Kassel fast genauso schnell wie PAD und die Parkgebühren sind auch nicht horrend. Zudem steht mein Auto im Parkhaus unter Dach, mit weitaus weniger Risiko, während der Urlaubsreise die Räder abmontiert zu bekommen.
    KSF ist nach wie vor überflüssig wie ein Kropf, ein Regionalflughafen mehr, der niemals kostendeckend arbeiten wird, sondern unendlich Steuergelder verschlingt.
    Und dann sollten Sie sich mal bei den örtlichen Reisebüros umhören, was die tagtäglich mit verärgerten Kunden wegen Flugausfällen, Flugzeitenänderungen und Umbuchungen auf andere Flughäfen zu schaffen haben.
    Von wegen Wohlfühlflughafen. Verbringen Sie da mal 6 Stunden, weil sie am Schalter gesagt kriegen, dass Ihr Flug gestrichen wurde, und ein anderer Flieger zwischenlandet um Sie mitzunehmen. Da ist dann nichts mehr mit Wohlfühlen.
    Andere Flughäfen mit fragwürdigen Argumenten schlecht zu reden macht Calden auch nicht besser.
    Ich hoffe künflig auf eine ausgewogenere Berichterstattung
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Frank Heinemann aus Kassel

  • 3. September 2017 um 11:48
    Permalink

    Dann sind wahrscheinlich die vielen Meldungen über Ausfälle in Paderborn und gestrandete Passagiere auch alle erfunden?
    Wie gesagt – auch wir haben dort schon geparkt und haben andere Erfahrungen.
    Bitte posten sie noch schnell eine kurze Zusammenfassung ihrer Reputationen um solche Wirtschaftsanalysen betreiben zu können.

Kommentare sind geschlossen.