Es tut mir unendlich leid, ich würde es gern ungeschehen machen…

 

 

Unfallfahrer von Bad Arolsen bekommt Bewährungsstrafe

(Wir berichteten im Januar darüber. siehe unten)

 

Der Unfallfahrer des tödlichen Unfalles von Bad Arolsen im Januar des Jahres, der gleich 8 Kinder Elternlos machte, ist verurteilt worden.

Bernhard K. wurde zu einem Jahr und 9 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Außerdem muss er 3 Jahre lang 280 Euro Schmerzensgeld an die Kinder zahlen.

 

Es wurde viel spekuliert, aber der Unfallfahrer hatte weder Alkohol noch Drogen konsumiert, noch benutzte er sein Handy.

Er driftete nach Aussage des Gutachters, einfach zu sehr nach links in der langgezogenen Rechtskurve.

Der Richter betonte in seiner Urteilsbegründung, dass es sich um einen tragischen Unfall und ein Augenblicksversagen handelte.

Auch die Sprecherin der Staatsanwaltschaft betonte, dass eine solche Situation jedem Autofahrer jeden Tag passieren könne.

Die Kinder sind aktuell noch bei Familienmitgliedern untergebracht. Eine dauerhafte Unterkunft, ggf. zusammen ist noch nicht gefunden.

Dank der großen Spendenbereitschaft, die die Stadt Bad Arolsen dankenswerterweise koordinierte, kamen insgesamt rund 560.000  € zusammen.

 

Hier sehen sie Videoberichte der Fernsehsender RTL Hessen und des HR zur Urteilsbegründung:

 

 

 

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Kommentar verfassen