Ehepaar aus Dänemark bei Unfall verletzt; Vier Kleinhunde im Bauhof untergebracht

image_pdfimage_print

 

Kassel (ots) – Am heutigen Freitagmorgen ereignete sich auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden und Kassel-Nord ein Verkehrsunfall, bei dem ein Ehepaar aus Dänemark verletzt und vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. Der am Unfall beteiligte 47 Jahre alte Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Eichsfeld blieb unverletzt. So auch die vier Kleinhunde der beiden 62 Jahre alten Eheleute, die von den an der Unfallstelle eingesetzten Feuerwehrleuten zum Staufenberger Bauhof gebracht wurden.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Unfall gegen 7 Uhr. Zu dieser Zeit war der Lastzug auf dem rechten, der Wagen des Ehepaars auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Süden unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der VW Touran nach rechts vom Fahrstreifen ab und krachte auf das Heck des Lastzuges. Anschließend stieß der VW gegen die Leitplanken am rechten Fahrbahnrand und kam dort zum Stehen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Den Schaden am Heck des Lastzugs beziffern die Beamten mit etwa 7.000,- Euro, den wirtschaftlichen Totalschaden am VW Touran mit 6.000,- Euro und den an der Leitplanke mit rund 1.000,- Euro.

Die weiteren Ermittlungen führen Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen