Wo gehts denn nun lang? Navigation für Rollerfahrer

 

 

Das Rollerfahren wird immer beliebter.

Zahlreiche Hersteller von Zweirädern basteln mehr oder minder erfolgreich neue Roller zusammen.

Da gibt es die Scooter für die Jugend und die Retroroller für die etwas Älteren.

Natürlich wollen wir auch die sehr bequemen Roller über 125 ccm bis hin zu 600 ccm nicht vergessen.

„Wo gehts denn nun lang?“ , eine Frage die jeder Zweiradfahrer kennt. 

Autobesitzer haben es da ziemlich einfach, Ortskundige sowieso.

Was aber macht der Rollerfahrer? Wie findet der seinen Weg? 

 

Zufällig sind wir auf die Firma TomTom gestossen.

Ja die gibts noch, die machen nach wie vor gute und preiswerte Produkte.

Die Firma TomTom hat ein Herz für Rollerfahrer und hat ein Navi für den Aussenspiegel entworfen. 

Diese Navivariante läuft über die Handynavigation. Man startet das verbundene Programm auf dem Handy und kann auf dem kleinen Monitor den Weg sehen.

Natürlich kann man auch die Sprachansage einschalten, die hört nur niemand.

Da der kleine Monitor mit dem Handy verbunden ist, sieht man übrigens auch, wenn man einen Anrufer verpasst.

Man kann ja dann – je nach Wichtigkeit- mal anhalten.

 

Zumeist dürfte diese Variante für die Retroroller in Frage kommen, denn das Gerät wird direkt an einer der Spiegelstangen montiert.

Während der Fahrt wird die Route sehr gut angezeigt. Auch beim Fahren eines Zweirades ist der Monitor gut ablesbar.

Sofern man sich für einen Retroroller entschieden hat, möchte man natürlich auch die Stylinglinie nicht gänzlich verlassen.

Für dieses Navi gibt es einige farbige Hüllen, die sich dann zur Rollerfarbe anpassen.

Hält man mal an und stellt den Roller ab, lässt sich das Gerät schnell und einfach von der Halterung drehen und kann daher nicht geklaut werden.

Selbstredent ist das Ganze natürlich wasserfest. (Laut Hersteller: (IPX7) – Schutz gegen Nässe bei allen Wetterbedingungen (30 Minuten unter Wasser bei einer Tiefe von 1 Meter))

Die Laufzeit des Akkus beträgt rund 5 Stunden. Das Gerät kann über einen USB Stecker geladen werden.

 

 

Für Motorroller entwickelt, über Ihr Smartphone gesteuert.
  • Lassen Sie Ihr Smartphone einfach in der Tasche
  • Ansage von Richtungsänderungen
  • Lebenslang Radarkameras
  • Anruferanzeige
  • Lebenslang TomTom Traffic
  • Alternative Routen über TomTom Traffic: Finden Sie ganz einfach alternative Routen und vermeiden Sie so dichten Verkehr.
  • Ansage von Richtungsänderungen: Dank der Ansage von Richtungsänderungen müssen Sie jetzt nicht mehr anhalten, um auf Ihrem Smartphone nach dem richtigen Weg zu sehen.
  • Warnungen vor Radarkameras: Frühzeitige Warnungen informieren Sie über Radarkameras auf Ihrer Route.

 

Das Gerät wird hier mit 169 € angegeben. Der Preis variert aber mächtig, denn man kann es durchaus für 135 €erhalten.

Unser Fazit: 

(+) Ein gutes Gerät, was leicht abzulesen ist.  Bislang nutzte ich zum Beispiel die Navigation mit dem Handy und dem Ohrstecker im Helm, der mir die Route ansagte. Nun habe ich das ganze auch visualisiert.

(+) Die Montage des Gerätes ist kinderleicht.

(+) Der Diebstahlsschutz durch einfach abnehmen ist sehr gut…wenn man es nicht vergisst.

(+) Durch die verschiedenen farblichen Kappen, ist das Gerät durchaus stylisch

(+) Die Wasserdichte wurde (unfreiwillig) im Starkregen bereits getestet und funktioniert gut.

(+) Das Aufladen des Gerätes ist problemlos

(+) Die lebenslangen Updates sind durchaus erwähnenswert.

( – ) Der Preis ist etwas hoch. Selbst 135 € sind nicht gerade wenig.

https://www.tomtom.com/de_de/drive/scooter/

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Kommentar verfassen