Keine Extragebühren fürs Handy mehr

 

 

Endlich. Nach jahrelangen hohen, teilweise sogar exorbitant hohen Gebühren werden die Mobilfunkanrufe, SMS und das Checken von Mails auf dem Smartphone im Ausland deutlich billiger.

Mit Wirkung zum 15. Juni, sind die Extragebühren weggefallen, die die Netzbetreiber bislang erhoben haben.

Ab sofort fallen im Eu-Ausland plus Island, Norwegen und Liechtenstein nur noch jene Kosten an, die die Nutzer auch mit ihrem Vertrag im jeweiligen Heimatland bezahlen.

Die überwigende Zahl der Menschen werden durch diese neue Regelungen profitieren. Allerdings geben wir ihnen trotzdm den Hinweis, dass es sich empfielt, bei ihrem Vertragspartner nachzufragen und oder sich den Vertrag nochmals genau durchzulesen. 

Es kann daher trotzdem durchaus sein, dass ihr Anbieter Begrenzungen beim Datenvolumen macht.

Ausserdem gelten diese Regelungen ausdrücklich nur in der EU und damit weder in Ägypten noch Marroko noch Türkei.

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen