Des einen Leid, des anderen Freud

 

 
So war es schon immer. In unserem Fall ist des einen Leid eine Summe X, die er bezahlen muss, weil das Gericht ihn dazu verdonnert hat.

Des anderen Freud ist es, diese Summen zu empfangen.

Die hessischen Staatsanwaltschaften und Gerichte haben 2016 gemeinnützigen Einrichtungen und der Staatskasse insgesamt 13.961.673,13 Euro an Geldauflagen zugewiesen.
Im Strafverfahren können die Gerichte oder auch die Staatsanwaltschaft bei bestimmten Vorraussetzungen dem Verurteilten Zahlungen auferlegen.

Zumeist wird dies als Wiedergutmachung deklariert.

In anderen Fällen kommen die Gelder gemeinnützigen Einrichtungen zur Gute.

Im Jahr 2016 haben 1275 Einrichtungen beispielsweise Geld auf diese Weise erhalten.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Kommentar verfassen