“Sagenhafte“ Frau Holle

 

Frau Holle
Sylvia Weinert (Kultur Werra-Meißner) mit den beiden Darstellerinnen Gisela Hones (links) und Jutta Damaschke (rechts) vom Spielraum-Theater aus Kassel.

Gisela Honens und Jutta Damaschke vom Spielraum-Theater aus Kassel führten im Rahmen des Sagen-Jubiläums „200 Jahre Deutsche Sagen“ im Rittersaal des Landgrafenschlosses in Eschwege das Märchen von Frau Holle auf.

Die beiden Frauen schlüpften in die Rollen von zwei Waschfrauen und erzählten das Märchen der Brüder Grimm mit viel Fantasie und Humor.

So wurde eine Zinkwanne zu Frau Holles Haus, ein Putzlappen zur schönen Goldmarie und ein Spitzentuch zur Pechmarie.

Die Aufführung begeisterte die vielen kleinen, aber auch die großen Zuschauer.

Als „Zugabe“ wurde ein weiteres Stück, das Rumpelstilzchen, aufgeführt.

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen