Was ist eigentlich Sportsgeist?

image_pdfimage_print

Rüdiger StorchWenn man dieses Wort im Netz sucht, so findet man die Worte:

  • Fairness
  • Sportgeist
  • sportliches Verhalten
  • Sportlichkeit,

 

die das Wort Sportsgeist beschreiben.

Gemeint ist damit eben der faire Umgang mit dem sportlichen Gegner und das sportliche Verhalten, ob man verliert oder gewinnt.

Beides darf man von Profimannschaften erwarten. Dafür sind die lange genug beim Sport.

Erwarten darf man das auch von einem Hallensprecher, der bereits 20 Jahre als Hallensprecher fungiert.

Die Rede ist von Rüdiger Storch. Rüdiger Storch wird ein loses Mundwerk nachgesagt. Ein Verhalten, dass man von einem fast 60jährigen Mann eigentlich nicht mehr erwartet. An sich sollte man sich in diesem Alter so ganz langsam unter Kontrolle haben.

Nicht so aber Rüdiger Storch, er kann‘s nicht lassen und hat sich eben nicht unter Kontrolle.

Dass es ihm rausgerutscht ist, nimmt man ihm nicht ab. Das ist geplant und inszeniert, das merkt man.

Es ist ja nicht das erste Mal, es gab schon mehrere Beschwerden. Den moralischen Zeigefinger sollte Herr Storch also nicht mehr erheben, zumal sein Verhalten wahrscheinlich ein gerichtliches Nachspiel haben wird.  In Frage kämen da die Paragraphen:

Rüdiger Storch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sowie natürlich die sogenannte Schadensersatzklage nach dem BGB für den entstandenen Ansehensverlust. Zu einer möglichen Verhandlung würden alle Beteiligten dann regelmäßig nach Frankfurt anreisen.

Insgesamt könnte es ein teurer Spaß für Herrn Storch werden.

Die Huskies selbst gaben folgende Stellungnahme dazu ab:

_______________________________________________________________________________________________________

EC KASSEL HUSKIES
Stellungnahme zum dritten Halbfinal-Spiel
Mit größter Schärfe verurteilen die Kassel Huskies die Aussage von Rüdiger Storch,
Stadionsprecher der Löwen Frankfurt, am gestrigen Dienstag. Dort hatte Storch den
Torhüter der Kassel Huskies, Markus Keller, in den Starting Six mit den Worten „Der
Torwart der Kassel Huskies – präsentiert von unserem Partner Orion – Markus Keller“
vorgestellt. Aus Sicht der Kassel Huskies hat Rüdiger Storch mit dieser unprofessionellen
Aussage die Grenzen des guten Geschmacks und des Fair Plays im Sport deutlich
überschritten und eine Privatsache bewusst und mit voller Absicht zur öffentlichen
Angelegenheit gemacht. Die Aussage von Rüdiger Storch ist eine Provokation, die in ihrer
medialen Ausbreitung ein schlechtes Licht auf die Kassel Huskies, viel mehr aber noch auf
die DEL2 wirft und an Peinlichkeit kaum zu überbieten ist.
Da dies nicht der erste Zwischenfall mit dem Stadionsprecher der Löwen Frankfurt ist –
bereits in der vergangenen Saison reichten die Huskies eine Zusatzmeldung ein, als
Storch die Huskies-Spieler mit weiblichen Vornamen vorstellte – erwarten die Huskies eine
dementsprechende Reaktion der Löwen Frankfurt sowie der Liga. Neben einem bis auf
Weiteres gültigem Stadionverbot gegen Rüdiger Storch lassen die Kassel Huskies sowie
Markus Keller rechtliche Schritte gegen den Frankfurter Stadionsprecher prüfen.
Max Seidenfaden
Pressesprecher EC Kassel Huskies

 

_______________________________________________________________________________________________________

(/CP)

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen