60-jähriger in Kassel/ Erzbergerstraße beraubt

Kassel (ots) – Ein 60-jähriger Syrer wird am Samstagnachmittag von einem Pärchen in der Kasseler Innenstadt beraubt.

Unter einem Vorwand wurde der in Felsberg wohnende 60-Jährige gegen 14:35 Uhr in einen Hausflur in der Erzbergerstraße gelockt und dort durch einen männlichen Täter am Kragen gepackt und unter Vorhalt eines Messers bedroht.

Der Täter raubt dem 60-Jährigen anschließend das mitgeführte Bargeld und seine Begleiterin nimmt gleichzeitig das Handy des Geschädigten aus seiner Hosentasche.

Nach dem Raub flüchtet das Pärchen in Richtung der Bft-Tankstelle.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

  • Der Mann ist etwa 165 cm groß und
  • hat eine leicht untersetzte/füllige Figur.
  • Er müsste um die 40 Jahre alt sein,
  • hat graumeliertes dunkles Haar und
  • auffallende Geheimratsecken.
  • Bekleidet war er mit blauer Jeans,
  • einem Pullover und
  • darüber einer braunen hüftlangen Stoffjacke.

Bei seiner Begleiterin soll es sich um eine etwa

  • 50 Jahre alte Frau
  • mit schlanker Gestalt und
  • ebenfalls heller Hautfarbe gehandelt haben.
  • Sie ist etwa 180 bis 185 cm groß
  • und hat längere Haare,
  • vorne blond und
  • hinten dunkel.
  • Bekleidet war sie zur Tatzeit mit blauer Jeans,
  • einem knielangen gräulichen Stoffmantel
  • und roten Schuhen.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Pärchens geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kriminalpolizei.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Kommentar verfassen