Uni Kassel knüpft Verbindungen zu mexikanischen Hochschulen

Die Universität Kassel baut ihre internationalen Beziehungen aus. Vizepräsidentin Prof. Dr. Ute Clement unterzeichnete dafür jetzt auf einer Lateinamerika-Reise Kooperationsabkommen und Absichtserklärungen mit drei mexikanischen Hochschulen.

Mit der Universidad de Guadalajara schloss die nordhessische Hochschule eine Kooperationsvereinbarung; diese Vereinbarung trägt zur Einrichtung des Centers for Advanced Latin American Studies (CALAS) bei, das die Universität Kassel gemeinsam mit der Universität Bielefeld in Guadalajara etabliert. Das CALAS wird aus gesellschaftswissenschaftlicher Perspektive zu den Themen Soziale Ungleichheit, Gewalt und Konflikte, Ökologie und Identität forschen; es wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Maria-Sybilla-Merian-Programms.

Mit der Universidad Autónoma del Estado de Hidalgo sowie San Luis Potosí unterzeichnete Frau Prof. Clement Absichtserklärungen zur Zusammenarbeit im Bereich Berufsbildung und Duales Studium. Dabei geht es inhaltlich darum, die aktuelle Kooperation zwischen Bundesregierung und der Regierung in Mexiko zur Ausweitung dualer Formen von Ausbildung und Studium in Mexiko zu unterstützen und auszuweiten.

Nachdem die Universität Kassel 2014 bereits eine strategische Partnerschaft mit argentinischen Hochschulen geschlossen hatte, knüpft sie damit nun enge Verbindungen zu Hochschulen in einem weiteren lateinamerikanischen Land. Mit zwei weiteren Hochschulen in Mexiko (Mérida und Puebla) existieren bereits seit Jahren Vereinbarungen. Die Universitäten in Hidalgo und San Luís Potosí arbeiteten bereits im Programm GetIn des INCHER Kassel zusammen. Dr. Rosalba Badillo von INCHER begleitete Frau Prof. Clement.

„Mit den drei Hochschulen, die wir jetzt besucht haben, gibt es eine ganze Reihe weiterer Anknüpfungspunkte, und wir wollen in der näheren Zukunft ausloten, in welchen Bereichen wir noch enger zusammenarbeiten können“, so Prof. Clement. „Das betrifft beispielsweise den Austausch von Studierenden, den Bereich Gründungsförderung oder die Fachdidaktiken.“ Das Präsidium der Universität Kassel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Internationalisierung der Hochschule weiter voranzutreiben.

Die Reise wurde von der mexikanischen Botschaft unterstützt.

Weitere Informationen:
Universitäten Kassel und Bielefeld bauen Forschungszentrum in Mexiko auf, Pressemitteilung der Uni Kassel vom 1. März 2017:
http://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/pressekommunikation/neues-vom-campus/meldung/article/universitaeten-kassel-und-bielefeld-bauen-forschungszentrum-in-mexiko-auf.html 

Das Programm GetIn:
http://www.uni-kassel.de/einrichtungen/incher/aktuelles/meldung/article/expertinnen-und-experten-fuer-wissens-und-technologietransfer-aus-mexiko-zu-gast-an-der-uni-kassel.html 

UNI Kassel

NordHessen-Journal

Nachrichten von Nordhessen für Nordhessen

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen