Deutschland gewann in Zakopane – Polen in Willingen

image_pdfimage_print

DSV-Adler landeten vor 21.000 auf dem dritten Platz
Deutschland gewann vor einer Woche den Teamwettbewerb in Zakopane, in Willingen revanchierte sich Polen (931,5 Punkte) vor 21.000 Zuschauern in Willingen in der Besetzung Piotr Zyla, Dawid Kubacki, Maciej Kot und Tournessieger Kamil Stoch vor 21.000 Zuschauern an der Mühlenkopfschanze mit dem Sieg im Teamwettbewerb vor Österreich (919,2) und dem DSV-Quartett (910,7), das in der Besetzung Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger und Richard Freitag wie schon in Polen angetreten war.
In einem packenden Duell lag Deutschland nach dem ersten Durchgang in Führung, dank des überragenden Anderas Wellinger (145 m), der am Vortag schon die Qualifikation für den Einzelwettbewerb am Sonntag für sich entschieden hatte.

Auch Markus Eisenbichler (138,5); Stephan Leyhe (134,5) und Richard Freitag (121,5) machten dabei einen sehr starken Eindruck zur Freude der begeisterten Fans. Aber die Polen und die starken Österreicher wieder mit Gregor Schlierenzauer konterten im Finale erfolgreich.

„Ich persönlich bin schon etwas enttäuscht, wir haben individuelle Fehler gemacht und dann muss man erst mal auf das Stockerl kommen“, meinte Markus Eisenbichler.



 

„Es ist ein schönes Gefühl, wieder einmal für Österreich auf dem Stockerl zu stehen. Das ist nicht selbstverständlich. In Zakopane waren wir noch Vierter“, meinte Gregor Schlierenzauer bei seinem Comeback. „Meine Sprünge waren in Ordnung.

Es ist noch Luft nach oben, ich arbeite noch an der Balance. Es gibt noch viel zu tun, aber mein Weg stimmt“, sagte Gregor Schlierenzauer. „Die Stimmung in Willingen ist immer sensationell. Morgen will ich in den zweiten Durchgang kommen.“

Maciej Kot freute sich für sein Team über den Sieg in Deutschland: „Wir springen sehr gerne in Willingen. Wir sind heute auf hohem Niveau gesprungen und wollten unbedingt gewinnen. Es ist ein großer Tag für uns, morgen können zehn Springer gewinnen, auch die Deutschen, Slowenen und Norweger sind stark.“
„Ich bin mit der Teamleistung zufrieden.

 

Es war klar, dass es ein zähes Ringen werden würde. Es hat sich halt der ein oder andere Fehler eingeschlichen, aber so ist das halt. Heute waren wir knapp unterlegen“, bilanzierte Bundestrainer Werner Schuster im Nachhinein.
Bei besten äußeren Bedingungen ist nach diesem spannenden Mannschaftswettbewerb, der Lust auf mehr gemacht hat, auch am Sonntag ein großer Wettkampf zu erwarten, für den alle sechs DSV-Adler qualifiziert sind. Neben dem Quartett aus dem Teamwettbewerb auch Karl Geiger und Andreas Wank.

Skiclub Willingen

 

 

Posts Grid

Wiederholungstäter im Wald

  Die Umweltschutzorganisation WWF hat zum zweiten Mal in diesem Jahr Falschangaben bei einem Holzprodukt…

Schnelle Hinweise mehrerer Zeugen helfen Polizei bei Festnahme von flüchtendem Einbrecher in Ahnatal

(ots) Ahnatal (Landkreis Kassel): Aufmerksam und gedankenschnell handelten in der Nacht zum heutigen Dienstag gleich…

Intimpflege für Männer: Marcell Jansen und Hamburger Kosmetik-Start-up launchen Intim-Deo-Creme „Le Coq Rock“

Hamburg (ots) – Unter dem Label Groomed Rooster entwickelt und vertreibt das Unternehmen FAVE Labs…

Regierung will Böllerverzicht nur empfehlen: Deutsche Umwelthilfe fordert weiter Verkaufsstopp und konsequente Böllerverbote

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert weiterhin von Bund und Ländern, bei ihrem morgigen Corona-Gipfel…

Alkohol am Steuer: Gleiche Promillegrenzen für E-Scooter- wie für Autofahrer

Osnabrück/Berlin (DAV). Für die Fahrt mit einem E-Scooter gelten die gleichen Promillegrenzen wie bei Pkw….

SOS-Kinderdörfer befürchten humanitäre Katastrophe

  (ots) Mit der Zuspitzung der Kämpfe in Äthiopiens Tigray-Region rückt nach Befürchtungen der SOS-Kinderdörfer eine…

El Gordo – Die Weihnachtslotterie

WERBUNG Weihnachten steht vor der Tür und viele von uns plagen Sorgen um die Gesundheit,…

HBL gibt Spieltermin MT – BHC bekannt

  Die spielleitende Stelle der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga hat am Dienstagmittag den Termin und die…

5 Dinge, die Sie über Fernunterrichte wissen müssen

Werbung Technische und berufliche Bildungseinrichtungen sowie Gemeindegruppen, die berufliche Programme anbieten, haben geschlossen, um die…

Unfall in Oberzwehren: Vier teilweise schwer Verletzte

chwer Kassel-Oberzwehren: Am gestrigen Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall (gegen 15:30 Uhr) an der Kreuzung…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung