Raubüberfall in Schauenburg/Breitenbach

image_pdfimage_print

Kassel (ots) – Eine 75 Jahre alte Rentnerin aus Schauenburg-Breitenbach ist am gestrigen Dienstagabend in ihrem Haus Oper eines schweren Raubüberfalls geworden. Die Kasseler Polizei konnte dabei einen schnellen Fahndungserfolg verbuchen. Drei Männer im Alter von 18, 20 und 22 Jahren wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle festgenommen. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, den Überfall begangen zu haben. Ihre Vorführung beim Amtsgericht Kassel, wo ein Haftrichter über ihren weiteren Verbleib entscheidet, wird im Laufe des heutigen Tages erwartet.

Wie das Opfer am Dienstagabend nach der Tat berichtet, klingelte es gegen 20.15 Uhr an ihrer Haustür. Als sie öffnete drängten sie drei zum Teil maskierte Männer ins Haus zurück. Dort fesselten sie die Rentnerin, durchsuchten die Räume und flüchteten anschließend mit ihrer Beute – Bargeld, Wertmünzen und Schmuck – aus dem Haus in unbekannte Richtung. Die 75-Jährige konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei. In der sofort eingeleitete Fahndung kontrollierten Beamte des Polizeireviers Süd-West auf der Landesstraße 3215 (ehem. B 520) bei Baunatal-Altenritte einen Pkw, in dem drei in Kassel wohnende 18, 20 und 22 Jahre alte Männer saßen. Im Wagen fanden die Beamten die Beute und Maskierungen. Sie nahmen die Tatverdächtigen fest, brachten sie ins Polizeigewarsahm nach Kassel und beschlagnahmten den Pkw.

Die weiteren Ermittlungen führt nun das für Raubdelikte zuständige Kommissariat 35 der Kasseler Kripo.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle-

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen